PARTNER
Du bist hier: Home > Live

Termine, Termine, Termine!!!

Hier gibt es eine Auswahl an LIVE-Terminen.

(Achtung:  KEINE Garantie für Vollständigkeit und Richtigkeit der vorgestellten Termine!
Alle Termine beruhen auf Angaben der Veranstalter und können sich kurzfristig ändern. Unter den Internetadressen finden sich weitere Informationen zu Veranstaltungsorten und Tickets.)

Rock- und Pop-Konzerte im Februar

Die Kings of Leon sind wieder in der Spur. Foto: Remko De Waal

Berlin (dpa) - Rockig geht es zu im Februar, ganz egal, ob in englischer oder deutscher Sprache. Kings of Leon präsentieren dabei Songs aus ihrem siebten Studio-Album «Walls», die hochgelobte deutsche Band AnnenMayKantereit ist mit ihrer Debütplatte «Alles Nix Konkretes» unterwegs.

Für Clueso ist der Februar eine Art Probelauf. Der Songwriter geht mit seiner neuen Band zunächst auf kleine Club-Tournee, die größeren Gigs folgen dann im Herbst.

BRYAN ADAMS: «Summer of 96» darf auf keiner Party fehlen, bei «Everything I Do, I Do It For You» schmachten Liebespaare noch heute. Der Sound von Bryan Adams hat eine ganze Generation begleitet. In den 40 Jahren seiner Karriere verkaufte er über 100 Millionen Platten. Heute ist der kanadische Rocker nicht nur musikalisch unterwegs, sondern auch künstlerisch. Als Fotograf gewann der 57-Jährige schon mehrere Preise, holte Prominente wie Queen Elizabeth II. vor die Linse und nutzt zwei Berliner Ateliers als Fotostudio. Ohne Kamera, dafür mit Gitarre auf der Bühne steht Adams in Erfurt (4.2.) und Hannover (5.2.).  KINGS OF LEON: Es waren Songs wie «Sex on Fire» und «Use Somebody», die die Rocker von Kings of Leon 2008 berühmt machten. Fans und Kritiker feierten die Familie aus Nashville (drei Brüder und ein Cousin). Der Lohn unter anderem: drei Grammys. Dann aber ging es langsam bergab. Anhänger empfanden die «Könige» als zu poppig, die CD-Verkäufe ließen nach, Alkohol und Drogen nahmen zu. Nach einer Auszeit kamen die Amerikaner 2013 zurück und knüpften mit ihrem aktuellen Album «Walls» fast an alte Erfolge an. Die neuen Songs wie «Waste the Time» oder «Around the World» präsentieren Leadsänger Caleb Followill und Co. in Köln (15.2.) und Hamburg (16.2.).

ANNENMAYKANTEREIT ist die neue große Hoffnung der deutschsprachigen Popmusik. Mit ihrem Debütalbum «Alles Nix Konkretes» landeten die jungen Kölner im vergangenen Jahr direkt auf Platz eins der deutschen Albumcharts. Die einstigen Straßenmusiker («Oft gefragt», «Pocahontas») werden von den Feuilletons des Landes in höchsten Tönen gelobt. Die Fangemeinde liebt vor allem die raue, markante Stimme von Sänger Henning May, aber auch Texte über das Leben ohne großes Pathos. Ihre schon ausverkauften Konzerte bringen die Jungs im Februar nach Stuttgart (1.2.), Erlangen (2.2.), Magdeburg (11.+12.2.), Hannover (14.2.), Hamburg (16.+17.2.), Rostock (19.2.) und Osnabrück (21.2.).

CLUESO: Auch er hatte ein erfolgreiches und bewegtes Jahr hinter sich. Der Songwriter aus Erfurt krempelte sein privates und berufliches Leben um, trennte sich nach 14 Jahren von seiner Band und will künftig seinen eigenen Weg gehen. Herausgekommen ist ein Nummer-Eins-Album mit dem naheliegenden Titel «Neuanfang». «Es war sicherlich eine der schwersten Zeiten in meinem Leben, aber auch eine sehr wichtige. Weil es ums Erwachsenwerden geht», erzählte der 36-Jährige im vergangenen Herbst der Deutschen Presse-Agentur. Bevor es im September auf große Tour geht, will Clueso seinen Neuanfang auf der Bühne erstmal klein gestalten. «Ich will der (neuen) Band nicht gleich den großen Endgegner vorsetzen, sondern erstmal die ersten Levels freispielen.» Spielorte sind im Februar München (2.2.), Stuttgart (3.2.), Berlin (5.2.), Hamburg (6.2.), Leipzig (8.2.), Köln (9.2.) und Cluesos Heimatstadt Erfurt (13.+14.2.).

UB 40: Ein gelb-leuchtendes Album, auf dem ein Arbeitslosenformular zu sehen ist, setzte Reggae-Fans 1980 in Ektase. «Singing Off», die Debütplatte von UB 40, wurde damals in ihrer Heimat Großbritannien gefeiert. Hits wie «King» oder «I Think It's Going to Rain Today» machten die Musiker zu Reggae-Legenden. Erstmals präsentieren die Briten ihr damaliges Debüt-Album derzeit auf europäischen Bühnen. Die Fans hören aber auch große Cover-Hits wie «Red Red Wine», «Can't Help Falling In Love» und «I Got You Babe». Wer UB 40 live sehen möchte, hat die Chance dazu noch in Frankfurt am Main (1.2.), Hannover (3.2.) und Saarbrücken (6.2.).

SUM 41 hat - wie viele Punkrockbands - eine bewegte Geschichte hinter sich. Die Kanadier schafften 2001 mit ihrem Hit «Fat Lip» ihren internationalen Durchbruch und standen in den Folgejahren immer wieder kurz vor dem Aus. 2014 wurde Leadsänger Deryck Whibley nach Alkoholexzessen mit Leber- und Nierenversagen in ein Krankenhaus eingewiesen. Der Ex-Mann von Sängerin Avril Lavigne rappelte sich aber auf und verarbeitete seine Sucht im aktuellen Album «13 Voices». Das schaffte im vergangenen Jahr den Sprung in die Top Ten der deutschen Charts und ist momentan live zu hören. In Deutschland sind die kanadischen Punkrocker zu sehen in Berlin (9.2.), Leipzig (10.2.), München (11.2.), Wiesbaden (16.2.), Nürnberg (17.2.) und Köln (18.2.).

Bryan Adams

Kings of Leon

AnnenMayKantereit

Clueso

Sum 41

</section>

PIAS Germany präsentiert:


Liebe Musikfreunde und Freundinnen,
 
es gibt wieder einige Neuigkeiten aus dem Hause [PIAS] Germany!


VÖ-PLAN

17.02.
Deep Throat Choir
Be OK
Bella Union
24.02.
Hippo Campus
landmark
Transgressive
24.02.
Los Campesinos!
Sick Scenes
Wichita
24.02.
King Gizzard & The Lizard Wizard
Flying Microtonal Banana
Heavenly
24.02.
Peter Silberman
Impermanence
Transgressive
24.02.
Crystal Fairy
Crystal Fairy
Ipecac
24.02.
Sailor & I
The Invention Of Loneliness
Skint Records
03.03.
Holly Macve
Golden Eagle
Bella Union
03.03.
Temples
Volcano
Heavenly
03.03.
Alice Jemima
Alice Jemima
Sunday Best
03.03.
Chicano Batman
Freedom Is Free
ATO
10.03.
Hurray For The Riff Raff
The Navigator
ATO
24.03.
The Moonlandingz
Interplanetary Class Classics
Transgressive
24.03.
New Street Adventure
Stubborn Sons
Acid Jazz
31.03.
Lydia Ainsworth
Darling Of The Afterglow
Bella Union
31.03.
Rodrigo y Gabriela
Rodrigo y Gabriela
Rubyworks
07.04.
Karen Elson
Double Roses
1965 Records
07.04.
Happyness
Write In
Moshi Moshi


TOURDATEN
Fil Bo Riva (SOLD OUT*)
16. & 17.06. Chemnitz - Kosmonaut Festival
Booking: Landstreicher



Turbostaat
16.02. Berlin - SO36 (Zusatzshow)
17.02. Berlin - SO36 (Zusatzshow SOLD OUT)
18.02. Berlin - SO36 (SOLD OUT)
08.04. Kiel - Die Pumpe
19.04. Magdeburg - Alte Feuerwache
20.04. Reutlingen - Franz.K
21.04. Leipzig - Conne Island
22.04. Düsseldorf - Zakk
26.04. Erlangen - E-Werk
27.04. Marburg - KFZ
20.-23.07. Cuxhaven - Deichbrand Festival
Booking: KKT

Julia Jacklin
16.02. Berlin - Grüner Salon
17.02. München - Milla
Booking: Four Artists

The Divine Comedy
18.02. Hamburg - Mojo (SOLD OUT)
Booking: Live Nation

Tasseomancy (*supporting Andy Shauf)
27.02. München - Mila*
01.03. Berlin - Grüner Salon*
02.03. Hamburg - Prinzenbar*
06.03. Hamburg - Golem
07.03. Berlin - ACUD
08.03. Leipzig - Naumann's
Booking: Powerline

FEWS
01.03. Hamburg - Molotow Bar
02.03. Berlin - Badehaus Szimpla
Booking: FKP Scorpio

Duke Garwood
19.02. Berlin - Privatclub
20.02. Köln - Blue Shell
Booking: Live Nation

Seratones
22.02. München - Milla
23.02. Berlin - Badehaus
24.02. Hamburg - Molotow
Booking: FKP Scorpio
Lisa Mitchell
25.02. Berlin - Musik & Frieden

SAFI
02.03. Wiesbaden - Schlachthof
03.03. Konstanz - Kulturladen
09.03. Kiel - Orange Club
10.03. Hannover - Musikzentrum
11.03. Potsdam - Waschhaus
16.03. Berlin - White Trash
17.03. Dresden - Groovestation
18.03. Erfurt - Museumskeller
19.03. Nürnberg - MUZ (SOLD OUT)
23.03. Hamburg - Knust
24.03. Osnabrück - Kleine Freiheit
25.03. Köln - Luxor
*w/ Milliarden
Booking: Vagabond Village

Karl Blau
02.03. Berlin - Privatclub
03.03. Schorndorf - Manufaktur
04.03. München - Hauskonzert
Booking: Dennis Adler

Rhonda
02.03. München - Kranhalle
03.03. Karlsruhe - Hackerei
04.03. Tübingen - Sudhaus
14.03. Düsseldorf - ZAKK
15.03. Hannover - Bei Chez Heinz
16.03. Berlin - Frannz Club
17.03. Hamburg - Fabrik
25.03. Bremen - Lagerhalle
Booking: FKP Scorpio

Ten Fè
03.03. Berlin - Privatclub
04.03. Hamburg - Molotow
05.03. Köln - Studio 672
06.03. München - Kranhalle
Booking: Karsten Jahnke

Cloud Nothings
06.03. Hamburg - Knust
07.03. Berlin - Bi Nuu
08.03. München - Kranhalle
09.03. Köln - Luxor
Booking: FKP Scorpio

The Wave Pictures
10.03. Rosenheim - Asta Kneipe
Booking: Paper & Iron

Tinariwen
12.03. Düsseldorf - zakk
13.03. München - Kammerspiele
14.03. Berlin - Heimathafen
Booking: Powerline

You Me At Six
12.03. Wiesbaden - Schlachthof
13.03. München - Backstage
17.03. Wien - Arena
20.03. Köln - Live Music Hall
21.03. Berlin - Columbia Theater
26.03. Hamburg - Markthalle
Booking: FKP Scorpio

Emmy The Great
24.03. Köln - Theater in der Wohngemeinschaft
26.03. Hamburg - Häkken
28.03. Berlin - Auster Club
30.03. Frankfurt - Zoom
Booking: Melt! Booking

Hurray For The Riff Raff
29.03. Hamburg - Häkken
30.03. Berlin - Grüner Salon
31.03. München - Milla
02.04. Münster  - Pumpenhaus
Booking: Konzertbüro Schoneberg

Soulwax
31.03. Köln - 25 Jahre INTRO Live Music Hall
01.04. Berlin - 25 Jahre INTRO Huxley’s
Booking: Melt!

Lowly
03.04. Köln - Yuca
04.04. Berlin - Privatclub 
05.04. Hamburg - Häkken
Booking: MCT

Jambinai
05.04.  München - Import/Export
07.04.  A-Ebensee - Kino
11.04.  Dresden - Beatpol
Booking: Berhold Seliger

Temples
07.04. Köln - Gebäude 9
08.04. München - Strom
10.04. Berlin - Postbahnhof
11.04. Hamburg - Knust
Booking: Melt! Booking

RY X
08.04. Berlin - Konzerthaus Berlin (mit dem Deutschen Kammerorchester)
Booking: Zart Agency

Cigarettes After Sex
11.04. Berlin - Heimathafen
12.04. Hamburg - Knust
26.04. München - Technikum
Booking: FKP Scorpio

Nick Hakim
22.04. Köln - Studio 672
25.04. Berlin - Berghain Kantine
Booking: Melt! Booking

Agnes Obel
24.05. Köln - Gloria
25.05. Frankfurt - W-Fest
02.06. Hamburg - Elbjazz Festival
Booking: FKP Scorpio

American Football
16.06. Berlin - BiNuu
Booking: Four Artists

Editors
16. & 17.06. Chemnitz - Kosmonaut Festival
23.-25.06. Scheessel - Hurricane Festival
23.-25.06. Neuhausen Ob Eck - Southside Festival
Booking: Schoneberg

Archive
23.-25.06. Scheessel - Hurricane Festival
23.-25.06. Neuhausen Ob Eck - Southside Festival

alt-J
23.-25.06. Scheessel - Hurricane Festival
23.-25.06. Neuhausen Ob Eck - Southside Festival

Erasure
28.06. Düsseldorf - Espirit Arena*
11.07. Hannover - HDI Arena*
19.07. Frankfurt - Commerzbank Arena*
22.07. München - Olympiastadion*
25.07. Berlin - Waldbühne*
26.08. A-Wien - Ernst Happel Stadion*
29.08. A-Klagenfurt - Wörthersee Stadion*
*w/ Robbie Williams

White Lies
12.-13.08. Hildesheim - M'era Luna Festival (Flugplatz Drispenstedt)

Besucht uns bei facebook

WERBEANZEIGE