PARTNER
Du bist hier: Home > Die Newcomer

Drums.de präsentiert: Newcomer des Monats "A.A. Williams"

Foto: [PIAS]

Die Frau in schwarz: Das Debütalbum "Forver Blue" von A.A. Williams

A.A. Williams kam aus dem Nichts und arbeitet seitdem an ihrem Status als eine ganz besondere Künstlerin. Einer selbstbetitelten EP Anfang 2019 und einer ersten Live-Show beim prestigeträchtigen Roadburn Festival wenige Monate später folgten Touren mit Cult Of Luna, Russian Circles, Explosions In The Sky, Nordic Giants und Sisters Of Mercy. Ende des letzten Jahres veröffentlichte die Britin zudem die gemeinsame Kollaboration "Exit in Darkness" mit der japanischen Post-Rock-Band MONO, die sie zudem bei deren 20th-Anniversary-Show in London live unterstützte.

A.A. Williams released nun am 03.07. über Bella Union ihr beachtliches Debütalbum "Forever Blue". Eine spannende Mischung aus Post-Rock und Neo-Klassik-Elementen, die mit verwunschenen Atmosphären begeistert und sich aus der Stille heraus zu einem explosivem Drama entwickelt.

Williams ist eine begabte Musikerin und Songwriterin, die Gitarre, Cello und Klavier spielt und es eindrucksvoll schafft, innerhalb der acht neuen Songs zwischen ruhigen und impulsiven Parts hin und her zu wechseln. Textlich verarbeitet die Londonerin dabei Sehnsuchts- und Verlustgefühle, die sich auf diesem ganz eigenen Soundteppich ausbreiten, der größtenteils zusammen mit Ehemann Thomas in der gemeinsamen Wohnung entstanden ist.

"Forever Blue” enthält Drums von Geoff Holroyde, die im Studio des Tontechnikers Adrian Hall in Südlondon aufgenommen wurden. Zudem lassen sich auf dem Album Gaststimmen von Johannes Persson und Fredrik Kihlberg (Cult Of Luna) sowie Tom Fleming (One True Pairing, Ex-Wild Beasts) finden.

Williams veröffentlichte in den letzten Wochen zudem eine Reihe von Cover-Versionen, die von Fans vorgeschlagen wurden und dann von ihrem Londoner Zuhause aus als Solo-Interpretationen performt und gefilmt wurden. Das sogenannte "Songs From Isolation"-Projekt beinhaltet bis dato u.a. eigene Versionen von Deftones' "Be Quiet and Drive", Gordon Lightfoots “If You Could Read My Mind” und Nick Caves “Into Your Arms“.

Um die Wartezeit auf das Album zu verkürzen, liefert die Künstlerin mit der aktuellen Single "Melt" schon jetzt brandneues Material.

Presse: meetz@pias.com
Radio: mitja.bruch@pias.com (+Online) | soeren.heuer@pias.com

Besucht uns bei facebook

WERBEANZEIGE