PARTNER
Du bist hier: Home > Albumvorstellung

Albumvorstellung: “Agora”

Foto: [PIAS]

BEBEL GILBERTO

Sechs Jahre nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums “Tudo” von 2014 kündigt die brasilianische Sängerin Bebel Gilberto ihr neues Album “Agora” für den 01.05. über [PIAS] Recordings an.Als erstes Lebenszeichen teilt sie die Single “Deixa”. “Agora” ist unter schwierigen Bedingungen entstanden: Erst verlor Gilberto ihren besten Freund und dannach sechs Monate später ihre Eltern. Produziert wurde “Agora” von Thomas Bartett, der mit Gilberto seit vielen Jahren befreundet ist. Zu der Produktion von Agora erzählt Bebel: “I took a different approach with Agora, supported by the love and confidence I received from my long-time friend and producer of the album, Thomas Bartlett. Thomas trusted me - and let me be me. The album as a result is a little bit crazier, more mature and extremely sincere.”Bereits mit ihrer Debüt-EP im Jahre 1986 begeisterte die mehrfach Grammy-nominierte Sängerin ihre Fans und Kritiker. Gefolgt von ihrem musikalischen Durchbruch mit dem Album “Tanto Tempo”, auf welchem sie Bossa Nova mit anderen musikalischen Stilen zu neuen Sounds vermischt, wurden ihre Songs zu Clubhits und trugen somit zum Erfolg der brasilianischen Künstlerin bei. Auch auf ihren anderen Alben zeigt Gilberto ihren Sinn fürs gutes Songwriting und die Verschmelzung von verschiedenen Musikstilen.

Presse: meetz@pias.comRadio: mitja.bruch@pias.com (+Online) | soeren.heuer@pias.com

 

 

Albumvorstellung: “Sex Education”

Foto: [PIAS]

EZRA FURMAN - NETFLIX OST

Teil dessen, was die Netflix Serie “Sex Education” so besonders macht, ist der Soundtrack, der den ausgefallenen Ton der Serie mit Liedern von Ezra Furman perfekt festlegt.

In Staffel 2 der Erfolgsserie vermischen sich die eigens von Ezra Furman geschriebenen Stücke mit Synthpop der 80er Jahre und Soul Musik der 60er. Unter den Songs von Ezra Furman befindet sich u.a. auch seine Version des LCD Soundsystem-Klassikers ”I Can Change”. Der offizielle “Sex Education” Soundtrack der Staffeln 1 + 2 - mit allen Werken von Ezra Furman - erscheint  am 10. April via Bella Union.

Mit "Every Feeling" gibt es bereits einen Song vorab zu hören.

“Making music for a TV show was a new experience for me. As a fan of many a high school comedy, for example The Breakfast Club and 10 Things I Hate About You, I knew how fun the music can be, and also how emotional. I wanted to rise to the challenge.”
 
“Sex Education” trifft genau den Zeitgeist. Die Serie zeigt Teenager mit typischen Problemen gepaart mit herrlich-passender Musik, Humor und dem gewissen Etwas.

Im April wird Ezra Furman für einige Konzerte nach Deutschland und Österreich kommen. Alle Termine findet Ihr in den Tourdaten.

Presse + Online: jennifer.ohanka@pias.com
Radio: mitja.bruch@pias.com | soeren.heuer@pias.com

Albumvorstellung: „If You’re Dreaming“

Presse + Online: jennifer.ohanka@pias.com

ANNA BURCH

Anna Burch hat ihr zweites Album „If You’re Dreaming“ für den 03. April auf Heavenly Recordings angekündigt. Mit „Not So Bad“ präsentiert die Singer-Songwriterin aus Detroit außerdem ihren ersten Song der neuen Platte.Ihr 2018er Debütalbum „Quit The Curse“ vereinte sonnige Riffs, verschwommene Melodien und tänzelnde Gitarren mit Gute-Laune Pop und dennoch einer unterschwelligen Melancholie. Mit „Not So Bad“ greift Burch viele dieser Elemente wieder auf, wirkt dabei jedoch experimentierfreudiger und fokussierter.

Zusammen mit Produzent Sam Evian hat sich Anna zum ersten Mal mit selbst auferlegten Zeitfenstern dazu gezwungen, konzentrierter zu arbeiten und den Kern eines jeden Songs zu finden. Die Arrangements wirken luftiger, Burch bedient sich vermehrt an Jazzakkorden und neuen Instrumenten - so haucht ein Saxophon seichte Töne über den Refrain von „Not So Bad“, und „Tell Me What’s True“ kommt ganz ohne Gitarren aus und dreht sich vielmehr um ein zurückhaltendes E-Piano.

Mit „If You’re Dreaming“ legt Burch mehr Wert auf Details und ein vielseitiges Arrangement der Songs. Sie wirken erwachsener und anspruchsvoller, dennoch bleibt ihr träumerischer Grundsound erhalten.  

Im Mai wird Anna Burch ihre neuen Songs live präsentieren. Alle Termine findet Ihr in den Tourdaten.

Presse + Online: jennifer.ohanka@pias.com
Radio: mitja.bruch@pias.com | soeren.heuer@pias.com

Besucht uns bei facebook

WERBEANZEIGE